Yoga-Tag 2016

Liebe Yogis, liebe Freunde, gesegnetes Selbst –
die gute Nachricht zuerst: am 16. Juli feiern wir alle gemeinsam einen schönen bunten Yogatag am See in der Junfernheide.

Aber nach nun 11 kontinuierlichen Jahren Yogafestival Berlin, werden wir dieses Jahr leider eine „halbe Pause“ einlegen müssen.

Alle unsere gemeinsamen Bemühungen, ein geeignetes Festivalgelände zu finden, zig Gespräche, Vorplanungen und Bewerbungen, waren leider nicht von Erfolg gekrönt.

Wir sind traurig, aber vertrauen der Weisheit des Himmels, dass es irgendwie besser ist, dieses Jahr eine Pause zu machen. Wer weiß schon genau, wieso es dieses Jahr nicht sein soll.

Wir fügen uns jetzt und planen statt des Festivals wenigstens einen schönen bunten Yoga-Tag in Berlin am 16. Juli 2016. Außerdem das Mini-Yogafestival in Portugal im August, die Yoga-Pilgerreise nach Indien im Oktober und den spirituellen Weihnachtsmarkt in Schöneberg (Info: www.yoga-berlin.de)

Das Berliner Yogafestival war aber unsere absolute Priorität… und wir hatten schon viele großartige Gastsprecher und Musiker eingeladen – wir hätten einfach gerne mit Euch weiter „Yoga gefeiert“ 🙂

Nun beginnen wir ganz in Ruhe mit der Planung für ein tolles Yogafestival 2017, mit allem drum und dran am traditionellen Wochenende vor den Schulferien 2017.
Wer hat noch gute praktikable Ideen für ein magisch schönes Festivalgelände?

Hari OM Namah Sivaya
Alles Liebe
Bleibt gesund und fröhlich
Euer Stefan, Eure Miri

Allgemeine Informationen

Tickets / Bändchentausch


An der Kasse werden die Tickets gegen Festival-Bändchen eingetauscht. Mit dem Bändchen könnt ihr das Gelände jederzeit verlassen und später wiederkommen. Bei Verlust des Bändchens besteht kein Anspruch auf Widereinlass, es wird nicht ersetzt!

Sofern die Veranstaltung vor Beginn abgesagt wird, besteht nur ein Anspruch auf Erstattung des Nennwertes der Eintrittskarte. Ein darüber hinausgehender Schadensersatzanspruch besteht nicht. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen. In diesem Falle sowie bei Abbruch der Veranstaltung aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung, besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.

Rücksichtnahme / Hausrecht / Weisungsrecht


Damit der Festivalbesuch als ein schönes Erlebnis in Erinnerung bleibt, bitten wir alle Festivalbesucher um Toleranz, Rücksichtnahme, Zivilcourage und Hilfe in Notfällen. Jeder sollte seinen persönlichen Beitrag dazu leisten, denn über allem steht die Sicherheit und Unversehrtheit der Festivalbesucher. Daher liegt das Hausrecht während des gesamten Festivals beim Veranstalter und seinen beauftragten Dritten. Den Weisungen des Festivalteams bzw. Ordnungsdienstes des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten.

Personen, die Kleidung mit menschenverachtendem, homophoben oder rechtsradikalem Hintergrund tragen erhalten keinen Zutritt zum Gelände und keine Erstattung des Tickets. Personen, die auf dem Gelände durch o.g. Äußerungen oder Verhalten auffallen, werden ohne Erstattung des Tickets unverzüglich des Geländes verwiesen.

Das Mitbringen von Glasflaschen, Glasbehältern, Getränkedosen aus Metall auf das Festivalgelände ist wegen Verletzungsrisiko nicht erlaubt.

Wir weisen speziell darauf hin, dass Hunde und andere Tiere auf dem Festivalgelände nicht zugelassen sind und nicht mitgebracht werden dürfen!

Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung


Eine Begleitperson für behinderte Besucher erhält kostenlosen Zugang zum Festival. Nicht alle Bereiche sind behinderten-/ rollstuhlgerecht. Wir bitten um Euer Verständnis hierfür.

Alkohol / Drogen


Das Mitbringen und der Genuss von alkoholischen Getränken und sonstigen Drogen auf dem Festivalgelände ist untersagt! Wer angetrunken bzw. unter Drogeneinfluss auf dem Festivalgelände angetroffen wird, wird unverzüglich und ohne Erstattung des Tickets des Geländes verwiesen. Dieser Verweis gilt für die gesamte Veranstaltung. Ein erneutes Antreffen auf dem Festivalgelände oder der Versuch dieses zu Betreten wird unverzüglich zur Anzeige gebracht.

Änderungen im Programmablauf


Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Absagen oder Änderungen werden durch den Veranstalter so früh wie möglich bekannt gegeben. Bei Absage der Veranstaltung wird der Ticketpreis erstattet, jedoch nicht die Vorverkaufsgebühr.

Fotografieren / Ton- und Videoaufnahmen


Professionelle Audio- und Videoaufnahmen von den Künstlern sind nicht gestattet.
Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Es sind nur Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht zugelassen sind Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/ MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) jeglicher Art und Weise. Generell sind Mitschnitte jeglicher Art ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder eines Künstlers verboten und die Veröffentlichung solcher Aufnahmen wird strafrechtlich verfolgt.

Ton- und Bildaufnahmen durch Veranstalter


Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet, ein.

Fundsachen


Fundsachen können jederzeit am Info-Stand des Festivals abgegeben werden. Nicht abgeholte Fundsachen werden nach Ende der Veranstaltung im Zentralen Fundbüro Berlin im Gebäude des Flughafen Tempelhofs abgegeben.

Medizinische Versorgung


Infos folgen

Umwelt


Bitte haltet die Umwelt sauber und benutzt vorhandene Abfallbehälter! Danke!

Über das Yogafestival

Das Konzept des Berliner Yogafestivals ist, die Wissenschaft des Yogas mit einer Mischung aus gesundheitlichen, philosophischen, psychologischen, kulturellen und sportlichen Aspekten ganzheitlich zu präsentieren. Dieses hat sich auf den letzten Festivals bereits bewährt. mehr erfahren