Berliner Yogasommer 2018

Liebe Yogis und Yoginis, Blessed Self,

dieses Jahr haben wir zwei sehr schöne OpenAir Yoga Veranstaltungen für Euch organisiert. Der Berliner Yogasommer kann kommen…

Sonntag, den 24.06.2018 – Yogatag im Natur-Park Schöneberger Südgelände

Vorfreude…auf einen ganzen Tag Yoga an der frischen Luft und ein mitreißendes Mantra-Konzert im atmosphärischen Amphitheater der Shakespeare-Company. Im Naturpark begeben wir uns auf die verwunschenen Pfade aus der Dampflok-Ära, die sich die Natur Stück für Stück vom ehemaligen Rangierbahnhofsgelände zurück erobert.

Mit dabei sind zur Sonnenwende:

Satyaa und Pari
– die legendäre Mantra-Band aus
München featuring Praful Mystic

Michael Stewart – der geniale Yoga-Rocker aus
Mexico gibt einen 2,5-stündigen Yoga-Workshop, unterstützt
von vier Musikern und einer Gong-Meisterin

Stefan Datt – bleibt klassisch und leger in Asanas und Atemtechniken

und abends groovt
DJ Mana die Buddha-Lounge im Secret Garden
Welcome to the jungle“ –

Samstag den 25.08.2018 – Open Air Yoga mit Janin Devi und Stefan Datt

Nun geht es zum Yoga und Pranayama (Atemübungen) wieder an die frische Luft. Im malerischen Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow treffen wir uns zum yogen auf der Wiese und zum Gewächshaus-Konzert mit Janin Devi, André Maris und Babek Bodien.

Stefan Datt unterrichtet zusammen mit Janin Devi eine verzaubernde Mantra-Yogastunde am nachmittag und am frühen Abend öffnen sich die Herzen beim Konzert der drei spirituellen Liedermacher/innen Janin, André und Babek, die sich hier zum gemeinsamen Singen und Mitsingen zusammen finden. Für alle Mantraliebhaber ein Highlight, aber es wird auch einige neue inspirierende Songs geben. Bei gutem Wetter auf der Wiese, bei schlechtem Wetter im historischen Gewächshaus.

Der historische 34 Hektar große Park ist ein verstecktes Zeugnis von denkmalgeschützte Bau- und Gartenkunst aus dem Anfang des 20. Jahrhunderts und an sich schon ein Ausflug wert. Er bildet das Berliner Tor zur offenen Landschaft des Naturparks Barnim und ist allenfalls den Nordberlinern ein Begriff. Im Park wechseln sich fast barock gestaltete Flächen und Wege mit weitläufigen Wiesen und Auen der Kulturlandschaft und urwüchsigen Wäldchen ab.

Allgemeine Informationen

Tickets / Bändchentausch


An der Kasse werden die Tickets gegen Festival-Bändchen eingetauscht. Mit dem Bändchen könnt ihr das Gelände jederzeit verlassen und später wiederkommen. Bei Verlust des Bändchens besteht kein Anspruch auf Widereinlass, es wird nicht ersetzt!

Sofern die Veranstaltung vor Beginn abgesagt wird, besteht nur ein Anspruch auf Erstattung des Nennwertes der Eintrittskarte. Ein darüber hinausgehender Schadensersatzanspruch besteht nicht. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt, solange der Veranstalter die Umstände des Wetters verantworten kann. Sollten durch die Witterungsumstände Gefahr für Körper und Gesundheit bestehen, wird die Veranstaltung sofort abgebrochen. In diesem Falle sowie bei Abbruch der Veranstaltung aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung, besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.

Rücksichtnahme / Hausrecht / Weisungsrecht


Damit der Festivalbesuch als ein schönes Erlebnis in Erinnerung bleibt, bitten wir alle Festivalbesucher um Toleranz, Rücksichtnahme, Zivilcourage und Hilfe in Notfällen. Jeder sollte seinen persönlichen Beitrag dazu leisten, denn über allem steht die Sicherheit und Unversehrtheit der Festivalbesucher. Daher liegt das Hausrecht während des gesamten Festivals beim Veranstalter und seinen beauftragten Dritten. Den Weisungen des Festivalteams bzw. Ordnungsdienstes des Veranstalters ist unbedingt Folge zu leisten.

Personen, die Kleidung mit menschenverachtendem, homophoben oder rechtsradikalem Hintergrund tragen erhalten keinen Zutritt zum Gelände und keine Erstattung des Tickets. Personen, die auf dem Gelände durch o.g. Äußerungen oder Verhalten auffallen, werden ohne Erstattung des Tickets unverzüglich des Geländes verwiesen.

Das Mitbringen von Glasflaschen, Glasbehältern, Getränkedosen aus Metall auf das Festivalgelände ist wegen Verletzungsrisiko nicht erlaubt.

Wir weisen speziell darauf hin, dass Hunde und andere Tiere auf dem Festivalgelände nicht zugelassen sind und nicht mitgebracht werden dürfen!

Rollstuhlfahrer / Menschen mit Behinderung


Eine Begleitperson für behinderte Besucher erhält kostenlosen Zugang zum Festival. Nicht alle Bereiche sind behinderten-/ rollstuhlgerecht. Wir bitten um Euer Verständnis hierfür.

Alkohol / Drogen


Das Mitbringen und der Genuss von alkoholischen Getränken und sonstigen Drogen auf dem Festivalgelände ist untersagt! Wer angetrunken bzw. unter Drogeneinfluss auf dem Festivalgelände angetroffen wird, wird unverzüglich und ohne Erstattung des Tickets des Geländes verwiesen. Dieser Verweis gilt für die gesamte Veranstaltung. Ein erneutes Antreffen auf dem Festivalgelände oder der Versuch dieses zu Betreten wird unverzüglich zur Anzeige gebracht.

Änderungen im Programmablauf


Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das Programm zu ändern. Absagen oder Änderungen werden durch den Veranstalter so früh wie möglich bekannt gegeben. Bei Absage der Veranstaltung wird der Ticketpreis erstattet, jedoch nicht die Vorverkaufsgebühr.

Fotografieren / Ton- und Videoaufnahmen


Professionelle Audio- und Videoaufnahmen von den Künstlern sind nicht gestattet.
Fotografieren für den privaten Gebrauch ist grundsätzlich gestattet. Es sind nur Kleinbildkameras, einfache Spiegelreflexkameras und Handys mit Kamerafunktion auf dem Gelände zugelassen. Nicht zugelassen sind Kameras mit Zoomobjektiven oder mit Videofunktion sowie Aufzeichnungsgeräte (MP3/ MP4-Rekorder, Diktiergeräte etc.) jeglicher Art und Weise. Generell sind Mitschnitte jeglicher Art ohne die explizite Genehmigung des Veranstalters oder eines Künstlers verboten und die Veröffentlichung solcher Aufnahmen wird strafrechtlich verfolgt.

Ton- und Bildaufnahmen durch Veranstalter


Mit dem Betreten des Festivalgeländes willigt der Festivalbesucher unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografien, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die vom Veranstalter oder dessen Beauftragten in Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließenden Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildträgern sowie der digitalen Verbreitung, z.B. über das Internet, ein.

Fundsachen


Fundsachen können jederzeit am Info-Stand des Festivals abgegeben werden. Nicht abgeholte Fundsachen werden nach Ende der Veranstaltung im Zentralen Fundbüro Berlin im Gebäude des Flughafen Tempelhofs abgegeben.

Medizinische Versorgung


Infos folgen

Umwelt


Bitte haltet die Umwelt sauber und benutzt vorhandene Abfallbehälter! Danke!

Über das Yogafestival

Das Konzept des Berliner Yogafestivals ist, die Wissenschaft des Yogas mit einer Mischung aus gesundheitlichen, philosophischen, psychologischen, kulturellen und sportlichen Aspekten ganzheitlich zu präsentieren. Dieses hat sich auf den letzten Festivals bereits bewährt. mehr erfahren